Ein Stipendium-Was ist das eigentlich?

Die Online-Schülerzeitung des LMG in Anrath

Ein Stipendium-Was ist das eigentlich?

Wer hat nicht auch schon mal von einem Jahr im Ausland geträumt oder von seiner Traumausbildung an einer guten Universität aber die finanziellen Mittel ließen das nicht zu?

Wie wäre es da mit einem Stipendium?

Mit einem Stipendium erhältst du die finanzielle Unterstützung, die du brauchst. Es ist ein Angebot speziell an Studenten und Schüler gerichtet, welches deine Ausbildung zahlt, ohne dass du es zurückzahlen musst. Mal abgesehen davon, dass es sich außerordentlich gut im Lebenslauf macht, und ein Karrierebaustein ist durch deine persönliche Förderung.
Im Grunde ist ein Stipendium dazu da, dein Studium oder eine anderweitige Ausbildung zu finanzieren und ist eine kostenlose Bildungsmöglichkeit.
Das Gute ist, dass jeder für ein Stipendium in Frage kommt, es gibt keinen festgelegten NC (Numerus Clausus). Denn verschiedene Förderer haben unterschiedliche Zielgruppen vor Augen, sodass dein Klausurendurschnitt keine große Rolle spielt. Zumindest bei den meisten.

Also konnte ich dich schon dafür begeistern?

Dann kommen wir jetzt dazu, wie man dieses besagte Stipendium bekommt. In der Regel muss man ein Bewerbungsschreiben einreichen, mit einem Lebenslauf und Gutachten. Allerdings variiert das von Stipendiengeber zu Stipendiengeber. Da musst du dich bei deinem speziellen Stipendium genau erkundigen.

Viele Studierende versuchen erst gar nicht sich für ein Stipendium zu bewerben. Dabei ist man in Wirklichkeit nicht so chancenlos wie man im ersten Moment vielleicht denkt. Das Geheimnis ist eine geschickte Bewerbung.

Aber wer bezahlt das Stipendium, wenn ich es nicht mache?


Zuerst einmal übernimmt der Bund 150 Euro. Der restliche Teil wird von entsprechenden Hochschulen gegeben, was wiederum von privaten Geldgebern kommt.

Zum Schluss dieses Artikels widmen wir uns dem Thema, was es eigentlich für Stipendien gibt.
Die Antwort ist ganz einfach. Es gibt verschiedene Kategorien, in denen unterschiedliche Stipendien inbegriffen sind. Auch hier sollte man sich noch einmal ganz genau einlesen.
Es gibt Kategorien wie Auslandsstipendien, Deutschland-Stipendien, Begabtenförderungswerke und weiter Stipendien von unterschiedlichen Anbietern.
Auslandsstipendien werden vom Deutschen Akademischen Austauschdient (DAAD) gefördert. Es wird besonders auf eine Förderung von internationalen Beziehungen im Hochschulbereich geachtet. Vergeben werden sie an Studierende, Graduierte, Praktikanten, jüngere Wissenschaftler und Hochschullehrer aller Fachrichtungen.
Das Deutschland-Stipendium ist eine private Förderung, weshalb dieses ausnahmsweise in Raten zurückgezahlt werden muss. Besonders hieran ist, dass eine Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stattfindet.
Insgesamt gibt es inzwischen 13 staatliche Begabtenförderungswerke. Diese Stiftungen sind einer Partei oder Kirche nahe, aber es gibt auch politisch und religiös unabhängige Studienstiftungen.
Bei der letzten Kategorie sind dir keine Grenzen gesetzt, denn es gibt kein Stipendium, was es nicht gibt. Denn sehr spezialisierte Stipendien werden von den unterschiedlichsten Anbietern vergeben.
Also worauf wartest du noch? Deine Zukunft wartet auf dich!

Autor: Marie Heintges

Autor

Schreibe einen Kommentar